Car2go Mercedes-Benz

Ist Car2Go die bessere DriveNow Alternative?

Bild: Daimler

Auf dem deutschen Markt der Carsharing-Anbieter haben sich in den letzten Jahren vor allem DriveNow und car2go etabliert. Aufgrund seiner besseren Fahrzeugflotte haben sich viele Kunden für DriveNow entschieden. Während bei car2go ausschließlich Smarts zur Verfügung standen, bestückt BMW die DriveNow-Flotte mit vielen höherwertigen Modellen.
In den letzten Wochen haben aber einige Änderungen sowohl bei car2go als auch bei DriveNow dazu geführt, dass man sich als DriveNow Kunde durchaus die Frage stellen sollte, ob car2go eine attraktive Alternative darstellen kann.

DriveNow Fahrten verteuern sich um einen Euro pro Fahrt

Seit Ende August 2016 ist das vorher optionale Schutzpaket automatisch für zusätzlich einen Euro bei jeder Buchung enthalten. Da das Schutzpaket nicht abgewählt werden kann, entspricht dies praktisch einer Grundgebühr von einem Euro.
Durch das Schutzpaket wird die Selbstbeteiligung der Vollkaskoversicherung von 750 Euro auf 350 Euro gesenkt. Da durch das Schutzpaket dieser Selbstbehalt nicht komplett auf 0 Euro gesenkt werden kann, haben in der Vergangenheit viele Kunden entweder komplett auf eine Verringerung der Selbstbeteiligung verzichtet oder eine externe Absicherung z.B. über die Leihwagenversicherung gewählt. Seit August 2016 stellt sich die Wahl nicht mehr: DriveNow Fahrten verteuern sich effektiv um einen Euro pro Fahrt.
Da es bei car2go generell keine Grundgebühr gibt, macht das vor allem Kurzstrecken mit car2go preislich attraktiv. Dazu folgende Beispielrechnung:

10 Minuten Fahrt mit einem car2go Smart:
10 x 29 ct = 2,90 €

10 Minuten Fahrt mit einem DriveNow MINI:
1 € Schutzpaket + 10 x 31 ct = 4,10 €

In diesem Beispiel verteuert das Schutzpaket die Fahrt um 24 %. Bei längeren Fahrten sinkt natürlich der Anteil der „Grundgebühr“ an den Kosten.

Neu bei car2go: Mercedes-Benz A- und B-Klasse sowie CLA und GLA

Viele Kunden präferieren DriveNow vor allem wegen der besseren Fahrzeugflotte. Während bei car2go bislang ausschließlich Smarts zur Verfügung standen, bietet die DriveNow-Flotte die komplette Auswahl der BMW-Kleinwagen inklusive einiger Highlights wie MINI Cooper S oder BMW 220d Cabrio.

car2go Mercedes-Benz CLA
Seit Sommer in der car2go Flotte: Mercedes-Benz CLA (Bild: Daimler)
Seit Sommer 2016 hat car2go allerdings einige Mercedes-Benz Modelle in die Flotte aufgenommen, die den Carsharing-Anbieter auch für Autoliebhaber attraktiver machen. Neben Mercedes-Benz A-Klassen und B-Klassen stehen auch die Modelle CLA und GLA zur Verfügung und machen kontinuierlich einen immer größeren Anteil der car2go Fahrzeuge aus. Damit eignet sich car2go auch für den Anwendungsfall, dass man mit mehr als 2 Personen im Fahrzeug unterwegs ist oder eine hochwertigere Ausstattung des Fahrzeugs wünscht.

Kostenlose Anmeldung inkl. 30 Freiminuten bei car2go

Ich selbst als langjähriger DriveNow-Kunde greife in letzter Zeit vor allem bei kurzen Fahrten vermehrt auf car2go zurück. Falls du noch nicht bei car2go registriert bist und car2go ebenfalls ausprobieren möchtest, kannst du dich von mir werben lassen. Dadurch fällt die Anmeldegebühr von 9 Euro weg und du erhältst 30 Freiminuten. Dafür musst du nur bei der car2go Registrierung den Promotion-Code 15C3DE26030_jaenschi eingeben.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar

wpDiscuz