Kostenloser Mietwagen

Kostenlose Mietwagen bei Starcar und freiFahrt

Bild: BMW

Mietwagen komplett kostenlos fahren geht nicht? – Geht doch! Möglich machen dies die beiden Anbieter Starcar und freiFahrt, die Überführungsfahrten der Autovermieter vermitteln und somit kostenlose Fahrten ermöglichen. Wie ihr zu so einem Fahrzeug kommt, zeige ich in diesem Artikel.

Überführungsfahrten sind bei den Autovermietungen notwendig, wenn ein bestimmtes Fahrzeug an einem anderen Ort benötigt wird. Das kann z.B. der Fall sein, wenn das Fahrzeug nach etwa 25.000 km ausgeflottet wird und dafür zu einer zentralen Sammelstelle gebracht werden muss. Damit für diese Transferfahrten keine Kosten für einen Dienstleister anfallen, der das Fahrzeug von Ort A nach B fährt, haben sich die hier beschriebenen Angebote etabliert. Dadurch profitieren beide Seiten: Die Autovermietung muss kein Geld für die Überführungsfahrt aufwenden und der Kunde bekommt kostenlos einen Mietwagen gestellt.

Kostenlos Mieten bei Starcar

Starcar ist im Vergleich zu Sixt, Hertz und Co eine relativ kleine Autovermietung, die bereits seit mehreren Jahren ihre Überführungsfahrten kostenlos im Internet anbietet. Auf einer speziellen Unterseite werden alle verfügbaren Fahrten angezeigt. Für jede Fahrt ist die Abhol- und Abgabestation sowie das angebotene Fahrzeug angegeben.

Kostenlos mieten bei Starcar

In dem hier gezeigten Beispiel muss ein VW Touareg von Hannover nach Hamburg gefahren werden. Die Fahrt muss innerhalb einer Woche erfolgen und es sind 200 km inklusive. Bei einer Strecke von 150 km in diesem Fall wäre also ein kleiner Umweg von 50 km möglich. Auch größere Umwege sind gestattet, werden aber mit 0,25 € für jeden weiteren Kilometer berechnet.

Die kostenlosen Fahrzeuge bei Starcar sind mit einer Vollkaskoversicherung mit 650 € Selbstbehalt im Schadensfall versichert.

Kostenlos Mieten bei freiFahrt

Ein weiterer Anbieter für kostenlose Überführungsfahrten ist freifahrt.de. Auf der Homepage von freiFahrt werden die Fahrten mehrerer Autovermieter zentral angeboten. In der Praxis werden die meisten Fahrten allerdings für Hertz vermittelt.

Im Gegensatz zu Starcar wird bei freiFahrt leider nicht das Fahrzeugmodell vor Buchung angezeigt. Dieser Nachteil wird dadurch kompensiert, dass sogar die erste Tankfüllung kostenlos ist und damit auf den meisten Strecken gar keine Kosten entstehen. Aufgrund dieser Regelung sind allerdings Umwege nicht erwünscht. Das Fahrzeug muss also auf direktem Weg zum Zielort gefahren werden.

Auch bei freiFahrt ist eine Vollkaskoversicherung inklusive. Da der Mietvertrag nicht mit freiFahrt sondern mit dem Autovermieter, also z.B. Hertz, abgeschlossen wird, gelten auch dessen Bedingungen. Die Selbstbeteiligung richtet sich deshalb nach dem Vermieter und der Fahrzeugklasse. Außerdem ist aus Haftungsgründen bei der Anmietung eine Kaution von 200 € per Kreditkarte oder 100 € per EC-Karte zu hinterlegen, die nach Abgabe des Fahrzeugs wieder erstattet wird.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar

wpDiscuz